Welpenschule


Entgegen des aktuellen Trends biete ich keine reinen Welpenspielgruppen an,
da die Welpen dort meistens nichts lernen, was von Bedeutung ist!

Eher im Gegenteil - oft werden Welpen in solchen Gruppen gemobbt, weil das jeweilige Alter oder die körperliche Größe nicht zusammenpassen. Und die Beziehung zum Menschen, die ja in der Zukunft eine wichtige Rolle spielen wird, geht dabei den Bach runter.

Daher biete ich Welpenerziehungskurse an.

Dort spielen die Welpen in kleinen Gruppen von maximal vier Hunden, gleichzeitig fangen wir aber auch mit der Erziehung und Bindung zum Halter an.

Dies bedeutet ein grundlegendes Element des späteren Zusammenlebens zwischen Mensch und Hund!

Während des gemeinsamen Spiels werden die Grundlagen für die Ausbildung und anfängliche Erziehung von Welpen erworben. Dazu gehören z. B. Stubenreinheit, Alleinebleiben, Gassigehen und das Spielbeißen.
Ferner werden kynologische Fachkenntnisse über die Integration des Welpens in die Familie vermittelt – ein wichtiges Kriterium in Hinsicht auf die zukünftige Rangordnung, die im Rudel unbedingt stimmen muß!

Des weiteren beginnen wir mit dem Training im spielerischen Rahmen.
Wir üben das Heranrufen - auch aus dem gemeinsamen Spiel-, beginnen mit Bei-Fuß-Übungen an der Leine, Sitz und Platz werden trainiert sowie das Bleiben auf immer größer werdende Distanz.
Das Anspringen wird genauso im Keim erstickt wie das Jagen von Menschen (z. B. Joggern) oder Tieren (z. B. Katzen).

Auch können individuelle Probleme auftauchen oder vorhanden sein, die selbstverständlich ausführlich erörtert werden.

So lernen die Welpen das Spiel mit Gleichaltrigen kennen und
bauen gleichzeitig ein Verhältnis zu ihrem Menschen auf -
dass man davon mehr hat als bei reinen Spielgruppen, braucht nicht erwähnt zu werden!

-Kursangebot und Preis auf Anfrage.-